Jährlich werden weltweit 250 Milliarden Dollar investiert, um Internet-Sicherheitsbedrohungen abzuwehren. Geschätzt ein Drittel aller Klein- und Mittelbetriebe betreuen Ihre Computer und den Internetzugang selbst,  deshalb sind sie nach der DSGVO auch selbst für den Schutz des Unternehmens, der Privatsphäre und der Verhinderung von Datendiebstahl verantwortlich.

Leider stehen Netzwerk Bedrohungen nicht im Zusammenhang mit der Größe eines Betriebes. Jedoch haben kleine Betriebe und Filialen im Gegenteil zu großen Unternehmen oft nur limitierte finanzielle Mittel, um Viren, Trojaner, Keylogger und Bedrohungen abzuwehren.

Hier hilft uns als siplan gmbh das US-amerikanisches multinationales Unternehmen Fortinet mit Sitz in Sunnyvale. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Hardware Appliances, Software und Dienste auf dem Gebiet der Informationssicherheit.

Eine gängige Lösung heißt „FortiGateTM Unified Threat Management Solutions” von Fortinet. Die – laut Hersteller 🙂 – ultimative All-In-One Lösung schützt Netzwerke kleinerer und mittlerer Betriebe vor Bedrohungen aus dem Internet. FortiGateTM Systeme sind einfach einzusetzen, zu verwalten und kostengünstig.

Es reicht nicht, eine Firewall zu kaufen!

Ing. Alfred Gunsch, CyberExperte

Die Angreifer entwickeln immer perfidere Methoden. Deshalb müssen alle Geräte (nicht nur ihr Arbeitsplatz-PC) laufend aktualisiert werden. Zum sicheren Betrieb bieten die Hersteller Software-Wartungsverträge an und entwickeln das Betriebssystem – die sogenannte Firmware – laufend weiter. Sicher sind Sie nur, wenn sie

  • wissen, wann es sicherheitskritische Aktualisierungen gibt,
  • diese regelmäßig einspielen,
  • laufend prüfen, ob sie auch wirken

Als zweiten Baustein der Sicherheit geht es um Monitoring, also das Überwachen der Funktionen. Wie würden Sie denn sonst bemerken, dass schon lange ein Hacker auf Ihrem Gerät mitliest oder durch löschen der Logeinträge seine Spuren verwischt? Für die schnelle Diagnose bei Störungen dient auch ein professionelles Funktionsmonitoring.

Natürlich brauchen Sie auch einen Ansprechpartner, wenn es ruckelt. Dieses Team muss Erfahrung im Umgang mit Abläufen, Hard- und Software und haben und natürlich wissen, was Hacker tun. Im schlimmsten Fall braucht es einen Krisenmanager, wenn Hacker SIE als Ziel gewählt haben und nix mehr geht.

Sie sollten sich auch gleich Gedanken über Austausch der Hardware beim Ende der Unterstützung durch den Hersteller (typischerweise 3-5 Jahre) und ein Ersatzgerät bei Ausfall machen. Die Technik schreitet schnell voran, binnen weniger Jahre schaut Ihr Gerät angesichts der heutzutage verfügbaren Bandbreiten “alt” aus.

Unsere Mietmodelle beinhalten alle vier Funktionen in einem Paket:

  • Eine Firewall schottet Ihr Netzwerk vor dem Internet ab.
  • IPS erkennt gezielte Angriffe und verhindert sie.
  • Der Datenverkehr wird durch laufend aktualisierte AV auf Viren geprüft.
  • Antispam erkennt Spam Mails
  • Der konfigurierbare Web-Filter erkennt gefährliche oder unerwünschte Webseiten.
  • VPN (SSL & IPSec) ermöglichen einen hochverschlüsselten und sicheren Zugriff  via Internet.

In Kombination mit einem Fortinet Access Point für WLAN, der direkt über die Firewall konfiguriert werden kann, bietet ihnen Fortinet den optimalen Schutz ihres WLANs. Das ist besonders für WLAN Hotels wichtig. Mehr Information hier.