Gaia-X will die europäische Antwort auf amerikanische und asiatische Cloudlösungen sein, “die europäische Cloud wird Realität” lautet ein Statement auf deren Homepage. Als Problem wird gesehen, dass es eine datensouveräne Cloud in Europa braucht, um die Abhängigikeit von “ausländischen” Lösungen zun reduzieren und ein datensouveränes Europa herzustellen. Unternehmen und Bürgern soll Datensouveränität ermöglicht werden und gleichzeitig den Komfort und die Innovationskraft der Cloud zu nutzen.

Gaia-X ist die europäische Antwort auf die amerikanischen und asiatischen Cloudlösungen.

ing. alfred gunsch, sicherheitsplaner

Gaia-X ist nicht “eine” Cloud wie Amazon Web Services, Azure oder GoogleCP. Vielmehr handelt es sich um einen Standard für eine Cloud-Infrastruktur. Dieser Standard berücksichtigt europäische Datenschutzanforderungen, Transparenz und Kompatibilität von Beginn an.


Warum sprechen alle von Datensouveränität?

Die DSGVO-Bestimmungen waren für Unternehmen eines der bestimmenden Themen der letzten Jahre. Während die einen über zu viel Regulierung schimpfen, haben die anderen erkannt, dass Daten im Informationszeitalter das höchste Gut sind. Doch ist Ihr Kapital in der Cloud in sicheren Händen?

So wie einst die DIN-Norm die Industrie beflügelt hat, fördern digitale Standards die Freiheit und Innovationskraft von Unternehmen. Freiheit heißt zum Beispiel jederzeit, ohne Lock-In, den Cloudanbieter wechseln zu können. Gaia-X soll als Open Source Lösung für mehr Sicherheit sorgt, Innovationen vorantreibt und aufzeigen, wie Ihr Unternehmen bereits jetzt eine datensouveräne Cloud nutzen kann.